Logopädie per Video als Alternative während der Pandemie

Seit fast genau einem Jahr darf in logopädischen Praxen ein neues Behandlungsformat genutzt werden: Die Tele- bzw. Videotherapie. Aufgrund der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen haben die gesetzlichen Krankenversicherungen beschlossen, dass Heilmittel im Bereich der Logopädie derzeit auch in Form von Videobehandlungen angeboten werden dürfen.

Vor allem für Menschen, die sich derzeit in Quaratäne befinden oder ein ungutes Gefühl haben, die Praxis aufzusuchen, sehen wir die Videotherapie als geeignete Alternative zur Behandlung in der Praxis oder im Hausbesuch.
Dieser Lösungsansatz hat uns als Team sehr schnell kreativ werden lassen.
So haben wir selbst Therapiekonzepte und gut durchdachte Materialien entwickelt.

Für die Therapie bei Kindern lassen wir die Materialien frühzeitig per E-Mail zukommen. Zur Vorbereitung werden Spielsituationen bestimmt und die hierfür benötigten Hilfsmittel bereitgelegt (Würfel, Stifte, etc.).  Innerhalb einer Spielsituation können die unterschiedlichen Übungen dann gemeinsam vor der Kamera erarbeitet werden. Somit ist es uns möglich, die Therapie im Alltagssetting des Kindes zu gestalten.

Ähnlich sieht es bei der Therapie mit Erwachsenen aus. Im Vorhinein werden benötigte Materialien zugeschickt und anschließend werden die Übungen in der Therapie zusammen bearbeitet.

Die Vorteile einer Therapie via Videotelefonat liegen in Pandemie-Zeiten auf der Hand: Die medizinisch notwendige Behandlung kann fortgesetzt werden, ohne die Gesundheit der Patientinnen und Patienten zu gefährden. „Mit meinen Atemwegsvorerkrankungen gelte ich als Risikopatientin. Als mir die Möglichkeit der Videotherapie angeboten wurde, nahm ich diese dankbar an“ berichtet eine Patientin, die wegen einer schweren Stimmstörung in Behandlung ist. „Über das medizinische Online-Portal habe ich meine Therapeutin zum vereinbarten Termin getroffen. Während der Videotherapie konnten durch die Stimmübungen Verbesserungen festgestellt werden.“

Ob eine Videotherapie für Sie oder ihr Kind geeignet ist, ist immer eine individuelle Entscheidung, die von verschiedenen Faktoren abhängt. Über die Voraussetzungen sprechen wir gerne mit Ihnen!

Wenn alle Fragen geklärt und die Voraussetzungen erfüllt sind, spricht nichts gegen die Logopädie in Form der Videoherapie. Bei Unsicherheiten haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, es zunächst auszuprobieren, denn probieren geht ja bekanntlich über studieren.

Für uns als Team von Logopädie Kleve ist die qualitativ hochwertige Arbeit und die zielgerichtete Therapie das Wichtigste. Auch innerhalb einer Videotherapie können diese Ansprüche erfüllt werden.  

Quellen:
http://www.dbs-ev.de/fileadmin/dokumente/Mitgliederbereich/dbs-Leitfaden_Teletherapie_Version_1_final.pdf
http://www.dbs-ev.de/news-einzelansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1784